Shut-Down – kontraproduktiv und konfliktträchtig

Der Redakteur Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung äußert sich aufgebracht über die Folgen des Shut-Downs für alte, kranke Menschen durch monatelange Isolation, und auf die Kinder und Schüler durch das isolierte Lernen. Der Shut-Down sei kein Heilmittel, sondern ein Elend. Der ausbleibende Schulunterricht schmälere zudem die Kompetenzentwicklung mit schwerwiegenden Folgen für den künftigen Arbeitsmarkt (ifo).

Südd. Ztg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.