Ehrlich gesagt, Herr Özdemir

Ehrlich gesagt, Herr Özdemir, meine Frau und ich waren entsetzt über Ihr mikro-demokratisches Verständnis, das Sie der Öffentlichkeit bei „hart aber fair“ zumuteten. Ein Politiker, der nicht begreift

  • dass nach Art. 3 GG alle Eltern gleich viel wert sind ( und nicht nur 1 Zehntel )
  • dass nach Art. 6 GG die Eltern zuvorderst das Recht auf Erziehung ihrer Kinder haben, und nicht die Kita
  • dass 2/3 aller Eltern in Deutschland durch Krippenausbaugesetz von der Förderung ausgeschlossen sind
  • dass nicht alle Elternhäuser so funktionieren, wie sich ein Grüner das wünscht, sondern viel bunter
  • dass demnach auch bunte Lösungen gefördert werden müssen ( Haderthauer, Kelle)
  • dass nicht die Minderheit unfähiger Eltern die Mehrheit hochfähiger Eltern dominieren darf, dieser Politiker hat uns nichts mehr zu sagen.
Nicht nur als Politiker, sondern auch Erzieher sind Sie uns suspekt geworden. Ihnen würden wir unsere Kinder nicht anvertrauen wollen, denn Sie neigen zu Abwertungen (z.B. Herdprämie) und zu Fanatismus (ins Wort fallen).

Wenn das, was Sie uns letzten Montag boten, grüne Politik sein soll, dann werden wir nie wieder GRÜN wählen. Darauf können Sie sich verlassen.

In diesem Sinne grüßen wir Sie sehr nachdenklich

N.N. (Namen dem Webmaster bekannt)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.