Sozialreform: Mappus aufwecken!

In knapp zwei Wochen wird in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gewählt. In Rheinland-Pfalz wollen fast 40% der Abgeordneten eine Bundesratsinitiative für eine Familienfaire Sozialreform unterstützen. In Baden-Württemberg ist die Zustimmung dagegen noch verhalten. Die Parteien lavieren, wollen keine klare Stellung nehmen auf die zahlreichen Bürgeranfragen über AbgeordnetenCheck.de. Auch die CDU und ihr Ministerpräsident Mappus nicht. Dasist besonders enttäuschend, weil sich Mappus in Sonntagsreden gern als familien- und kinderfreundlich darstellt. Jetzt aber, wenn es konkret wird, weicht er einer klaren Stellungnahme aus. 

Mappus-CDU in Baden-Württemberg aufwecken: für eine familienfaire Sozialreform

Bitte schreiben Sie jetzt… 

→ an die CDU-Entscheider in Baden-Württemberg 

→ für eine familienfaire Sozialreform im Bund

→ gemeinsam mit vielen anderen  Bürgern und Familien

→ auf AbgeordnetenCheck.de

Lavieren reicht nicht. Wir brauchen eine klare Aussage pro familienfaire Sozialreform vor allem von der baden-württembergischen CDU. Erinnern wir deren Entscheidungsträger jetzt daran, daß sie mit den Stimmen der Familien zu rechnen haben. Lassen wir sie dies mit einer großen Emailwelle über AbgeordnetenCheck.de spüren.

Schreiben Sie deshalb jetzt gleich (nur ein Klick) den wichtigsten Entscheidungsträgern der CDU in Baden-Württemberg und fordern Sie diese auf, sich klar für eine familienfaire Sozialreform und eine Bundesratsinitiative dazu auszusprechen. Jetzt allen CDU-Entscheidungsträgern schreiben

Fordern Sie

Stefan Mappus (CDU) – amtierender Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Spitzenkandidat der CDU

Peter Hauk (CDU) – Fraktionsvorsitzender der CDU in Baden-Württemberg

Wilfried Klenk (CDU) – Familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion in BW

jetzt mit einem Klick auf, die familienfaire Sozialreform jetzt anzupacken.

Bitte leiten Sie auch diese E-Mail an weitere interessierte Personen. Je mehr Emails den Landtag erreichen, desto aufmerksamer wird sich Stefan Mappus unseren Forderungen zuwenden.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre

Hedwig Freifrau v. Beverfoerde

PS.: Hier können Sie die bisherigen Antworten der Landtagsabgeordneten in Baden-Württemberg lesen:Antworten Sozialreform

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.