KITA-Seligkeit beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung

„……. Insgesamt haben die Forscher keine negativen Effekte gefunden, wenn Kinder schon im zweiten und dritten Lebensjahr eine Kita besuchen. Allerdings setzt eine gute Entwicklung eine sehr gute pädagogische Betreuungsqualität in den Einrichtungen voraus. „Der Rechtsanspruch ab dem zweiten Lebensjahr darf nicht auf Kosten der Qualität gehen. Im Gegenteil: Da gibt es in Deutschland noch einen sehr großen Nachholbedarf“, sagt DIW-Bildungsökonomin C. Katharina Spieß in der folgenden Pressemitteilung zum „segensreichen“ Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz.

DIW Pressemitteilung vom 07.08.2013

Dagegen stellt der Leiter des Heidelberger Familienbüros, Kostas Petropulos fest, dass die erhobenen Daten des DIW genau das Gegenteil vermuten lassen.

 ERF 09.08.2013

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.