Herzliche Einladung

Wer Kinder erzieht oder Mitmenschen pflegt, dem gehört ein gerechter Lohn.  Eltern, gerade auch diejenigen, die unter schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen Kinder erziehen, brauchen daher Respekt und Anerkennung für ihre Arbeit. Unterstützt von einer wachsenden Zahl von Wissenschaftlern setzt sich die ödp seit langem für ein sozialversicherungspflichtiges Familiengehalt ein, mit dem Familien verlässlich kalkulieren können. 

Zu diesem Thema wird der Ehe-und Familienseelsorger Ulrich Hoffmann aus Weißenhorn am 11. Februar um 19 Uhr in Ulm ( Ulmer Stuben ) und in Leutkirch am 2. März um 19 Uhr im Hotel Post ( Nähe Martinskirche ) einen Vortrag halten. Der Referent wird aufzeigen, wie eine zukunftsfeste Familienpolitik aussehen muss, die Mütter und Väter nicht entmutigt, sondern stärkt, und wie staatliches Handeln Familien unterstützen kann, ohne sie zu bevormunden und ihnen ihren Lebensentwurf vorschreiben zu wollen. Familienpolitik ist vorausschauende Sozialpolitik.

Hoffmann ist familienpolitischer Sprecher der bayrischen ödp, Vorsitzender des Familienbundes im Bistum Augsburg und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Ulm / Neu-Ulm.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.