Aktiv werden! Solidarisch handeln!

Ungeniert schieben unsere Politiker den Familien und den Bedürftigsten den Schwarzen Peter zu. Sie sollen in der Finanzkrise den Staatshaushalt sanieren helfen, wobei der Beitrag von Wirtschaft und Banken nur Alibifunktion hat . Denn die Brennzellensteuer werden sich die  AKWs natürlich von den Stromkunden zurückholen, und die Börsenumsatzsteuer ist schon gestorben ehe sie greift, weil nicht alle EU-Länder mitmachen. 

Was können wir Familien tun, damit wir endlich gehört werden und ein gerechteres Abgabenrecht durchsetzen? 
„Wir fordern eine familiengerechte Gestaltung unserer Sozialversicherungen. Wir fordern, dass der Gesetzgeber die Sozialversicherungen (Renten,- Pflege- und Krankenversicherung) familiengerecht gestaltet, so wie es das Bundesverfassungsgericht gefordert hat. Dazu muss die Kindererziehung als gleichwertige Beitragsleistung zu den Geldbeiträgen anerkannt werden. Mindestens das steuerliche Existenzminimum ist bei den Beiträgen zu berücksichtigen“.

Werden Sie aktiv! Ein Klick hilft allen Familien!

Über den Link: Aktionsbündnis Familie können Eltern bei ihrer Krankenversicherung den Antrag stellen, ihre Abgaben zu den Sozialversicherungen nach Kinderzahl zu reduzieren. Auch wenn der Weg weit ist, er beginnt mit dem ersten Schritt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert