Irrweg

In seinem Wiesbadener Entwurf lehnt der Darmstädter Sozial- und Familienrichter Jürgen Borchert  Elterngeld, Erziehungsgeld, Erziehungsgehalt und andere Transferleistungen mit folgender bedenkenswerten Begründung als  I r r w e g  ab: „Das Problem der Familien ist nämlich nicht, dass sie zuwenig beschenkt würden, sondern dass sie verfassungswidrig belastet und so regelrecht ausgebeutet werden“. Denn: „Dass man Empfängern zuschiebt, was man ihnen vorher entwendet hat, ist keine seriöse (Familien-) Politik, sondern ein Taschenspielertrick, dem die Familien hierzulande über Jahrzehnte mit dem bekannt katastrophalen Ergebnis zum Opfer gefallen sind.“ –   http://www.familienwehr.de/wiesbadener%20entwurf.htm


















Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.