Wertschätzung nur für „starke Frauen“ in der Wirtschaft? Wertschätzung für „starke Mütter“? Fehlanzeige!

Brigitte Zypries, noch SPD-Wirtschaftsministerin:  „Ohne starke Frauen in der Wirtschaft und ohne ihren Anteil an der Wertschöpfung läuft in Deutschland nichts. – Nun muss es darum gehen, Wertschöpfung und Wertschätzung in Einklang zu bringen“.

Der Verband Familienarbeit nimmt kritisch dazu Stellung:

http://familiengerechtigkeit-rv.info/wp-content/uploads/2017/10/PM-Zypries-Endfassung.pdf

 

Ein Gedanke zu „Wertschätzung nur für „starke Frauen“ in der Wirtschaft? Wertschätzung für „starke Mütter“? Fehlanzeige!

  1. Nicht nur „unverhältnismäßig, sondern „unverfroren“ wird den Müttern (Vätern) ihre generative Leitung aberkannt. Dass die Wirtschaft boomt, hat sie der elterlichen Familienarbeit unter staatlich zugemutetem Verzicht auf Erziehungseinkommen zu verdanken, denn durch ihre Fürsorge schaffen Eltern die humane Basis für den wirtschaftlichen Erfolg. – Oft müssen die Kinder die Trennung von den Eltern mit psychischen und intellektuellen Defiziten büßen ( immer mehr Förderbedarf bei Schulanfängern und Leistungsdefizite bei Grundschülern ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .