Mehr Gerechtigkeit für Familien

Familien sind in der Sozialversicherung vor allem eins – Nettozahler!, so schreibet Siegfried Stresing vom Deutschen Familienverband:

http://www.deutscher-familienverband.de/19-familie/familienpolitik/266-deutscher-familienverband-einsatz-fuer-mehr-gerechtigkeit-fuer-familien

In der aktiven Familienphase müssen Familien, beispielsweise in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), deutlich höhere Beiträge bezahlen als sie und ihre Kinder an Kosten verursachen. Sie sind also eine wichtige Stütze des Solidarsystems in Deutschland, ihnen selbst wird aber kaum Solidarität entgegengebracht. 

Anmerkung: Der Gemeinplatz „Familie ist da, wo Eltern für Kinder und Kinder für Eltern dauerhaft Verantwortung übernehmen“, scheint uns als Fazit des Gesprächs mit der Stuttgarter CDU  doch recht dürftig zu sein und wenig Hoffnung auf Änderung zu machen.

Bärbel Fischer

2 Gedanken zu „Mehr Gerechtigkeit für Familien

  1. Familienpolitik ist, wenn Eltern und ihre Kinder dazu verdonnert werden, dauerhaft Verantwortung für Kinderfreie zu übernehmen.

  2. Pingback: Mehr Gerechtigkeit für Familien | FreieWelt.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.