Ein Fußballer erklärt sich, Schwäbische Zeitung Seite 1

„Ein Fußballer erklärt sich“ Schwäbische Zeitung, 09. 01. 2014  Seite 1!
Leserbrief
 
Wenn das Outen über die persönliche Sexualität dem Fußballer H. so viel öffentliche Anerkennung und so viel tiefen Respekt der Nation einbringt, dann werde ich jetzt , mit Verlaub, auch veröffentlichen, dass ich – Verzeihung – weder lesbisch noch schwul, bisexuell, transgender, trans- oder intersexuell ( LSBTTI ), sondern igitt – heterosexuell – bin. Gefühlt als zu einer absoluten Minderheit  zu gehören  brauche ich zu diesem Coming-out schon recht viel Mut, denn wäre ich LSBTTI, so würde mir das mediale Interesse sicher sein. Aber als Hetero bin ich weder interessant, noch kann ich mit Bild oder Schlagzeile auf Seite eins der Schwäbischen Zeitung trumpfen. 
 
Nicht mit Leistung oder Großtaten lässt sich heute Aufmerksamkeit erzielen, sondern mit sexuellem OUTING. Mehr braucht es nicht! Da ich aber ein nationales NONAME  bin, kräht kein Hahn nach mir und meinem Outing ( Gott sei Dank! ) . Ich kann mich höchstens im Verein mit über 90 % der Bevölkerung mit der ehelichen  Erziehung von mehreren Kindern zu braven, sozialbeitragszahlenden Staatsbürgern outen, aber was ist das schon?  LSBTTI  ist angesagt, medial und politisch. Nicht FAMILIE, sondern LSBTTI soll nach dem  Baden-Württembergischen Bildungsplan künftig Gegenstand schulischer Unterweisung werden, damit endlich auch kleine Schulkinder die Segnungen sexueller Vielfalt kapieren.
 
Bärbel Fischer, ELTERNINITIATIVE  FAMILIENGERECHTIGKEIT
Ihre Unterschrift gegen solche Pläne erbittet:
 

Ein Gedanke zu „Ein Fußballer erklärt sich, Schwäbische Zeitung Seite 1

  1. Ich bin auch hetero und monogam. Meine Frau und ich sind davon uberzeugt, dass wir das Beste sind, was uns je passieren konnte. Wer gleiches noch nicht ausprobiert hat, weiß nicht, was er da verpasst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.