Ein Gedanke zu „Polen erwacht aus seinem demographischen Tiefschlaf

  1. Das was Polen jetzt einführen will, wird in Deutschland schon seit Jahren praktiziert. Dennoch ändert sich wenig an der Geburtenrate.
    Polens Präsident Komorowski bringt meiner Meinung den „nicht realisierten Kinderwunsch in Polen und Deutschland“ völlig richtig auf den Punkt:
    „Andererseits entscheiden sich Frauen gar nicht für Kinder, weil sie Angst haben, ihre Arbeit zu verlieren oder überhaupt welche zu finden.“ Schuld ist auch die Politik, gesteht Präsident Komorowski ein. Denn die ist unzuverlässig, ändere sich zu schnell, zu grundlegend. „Mal gab es Geld für jedes Neugeborene, mal wieder nicht. Es wurde vergleichsweise viel Geld ausgegeben, aber ohne Effekt. Jede Regierung kam mit einer Neuerung, die die alten Regelungen über den Haufen warf. Das Neue war der Feind des Guten.“
    Komorwoski kritisiert zudem Steuererleichterungen für Familien, die nur bei 30 Prozent der Eltern greifen, weil sie viel zu wenig verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .