Wolfgang Bergmanns Vermächtnis

Die Redaktion von ERZIEHUNGSTRENDS schreibt zum Tod von Wolfgang Bergmann: „Medienterror, Erosion der Familienstrukturen, die Renaissance der «schwarzen Pädagogik» gehörten zu seinen Hauptthemen. Ausgehend von dem Leitgedanken, daß moderne Autorität lebendig und liebevoll gelebt werden muß und nur auf der Liebe zum Kind gründen kann, setzte er sich in seinen Büchern für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ein und damit für die Gesellschaft insgesamt; denn wir können, so sein Credo, den inneren Zusammenhalt nur insoweit wahren, wie wir unsere Kinder gut und in liebevoller Zuwendung behandeln. Nur «die Quelle der Liebe ist der Urbestand aller Ethik, Solidarität und des Glücks»“.
Eine Leseprobe aus Bergmanns Buch „Gute Autorität“ finden Sie unter:
http://www.erziehungstrends.de/Bergmann/Autoritaet/1

Lesen Sie auch das Interview, das Jürgen Liminski kürzlich noch im Deutschlandradio mit Wolfgang Bergmann führte:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1438249/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .